Samstag, 8. Januar 2011

Die erste Masche Variante 2

Hier noch eine andere Möglichkeit die erste Masche zu erstellen. Zuerst den Wollfaden, das Ende schaut gegen uns, von vorne nach hinten einmal um die ausgestreckten Zeige- und Mittelfinger wickeln.




Den Faden wieder nach vorne führen. Jetzt wird die Wolle noch einmal um die Finger nach hinten gezogen, dabei muss unbedingt die Kreuzung entstehen.


Also liegt die zweite Wicklung links vom ersten Faden.


Die beiden Fäden nach unten zwischen Daumen und Ringfinger klemmen und etwas spannen.



Eine Stricknadel in die rechte Hand nehmen und den ersten Faden anheben.

Mit der Stricknadel den zweiten Faden auffassen, so wie auf den Bildern gezeigt und eine Schlinge rausziehen.



Diese darf ruhig recht lang sein.


Wenn die Schlinge so gross ist, dass wir sie nicht gleich wieder verlieren, Nadel rausnehmen


und die Schlinge von unten her wieder auffassen.



Jetzt kann die Schlinge angezogen werden.


Diese Methode ergibt ein kleines feines Knötchen, was dem Strickstück eine saubere Ecke gibt.

1 Kommentar:

  1. Endlich wird das mal so detailliert erklärt, klasse! Bis jetzt hab ich die Anfangsschlinge mit den Fingern geknüpft und "halt irgendwie rum" auf die Nadel geschoben, äh, so sah es dann auch aus! Danke dafür und Daumen hoch!

    Gruß

    Rabe

    AntwortenLöschen